Drei in Folge oder brechen wir den Fluch?

In den letzten zwei Jahren nahm die Westerwald Rallye kein gutes Ende für uns.
2014 das unsanfte frühe Aus auf der ersten Wertungsprüfung. Ein Jahr später ein Getriebeschaden auf der fünften Prüfung.

Die Wertungsprüfungen unterschieden sich zum Vorjahr nur in wenigen Punkten. Etwas enger gestellte Schikane, Pfosten in einigen Ecken um Cuts zu verhindern.

Von den 99 gestarteten Teams wurden 20 von der F08 gestellt. Somit war die F08 erneut die am stärksten besetzte Klasse.

Jonas und Ich gingen mit der Startnummer 63 an den Start. Die Prüfungen waren bereits extrem schmierig. Die erste Prüfung lief ohne Probleme. Auf der zweiten Prüfung dann ein kurzer Quersteher, der allerdings nur wenig Zeit kostete. Die Zeiten innerhalb der Klasse waren ganz gut. Zwar fanden wir uns nur auf Platz 7 wieder, aber von Platz 4 bis Platz 7 fehlten keine 3 Sekunden. Also noch alles offen.

Die dritte Wertungsprüfung war der Rundkurs Ramseger – Mammelzen in der Nähe des Rallyezentrums. Die erste enge Rechtskurve sollte dann für uns die Rallye entscheiden. Direkt um die Ecke starb der Motor ab. Erneut. Dasselbe Problem, das uns bereits bei der Osterrallye Zerf wichtige Zeit kostete. Doch dieses Mal dauerte es geschlagene 30 Sekunden, bis der Motor wieder ansprang und wir die Fahrt wieder aufnehmen konnten. Somit fielen wir auf Platz 11 in der Klasse zurück und hatten nun 34 Sekunden Rückstand auf den vierten Platz.

Nach der Pause konnten wir nun nur versuchen, zumindest noch ein paar Plätze nach vorne zu kommen und so viele Punkte wie möglich zu sichern. Allerdings war auch klar, dass ein Fahren mit der Brechstange auf den schmierigen Prüfungen nur im Aus enden würde. Es gelang uns, unsere Zeiten von den ersten Prüfungen alle zu verbessern. Somit konnten wir uns zumindest auf Platz 9 vorarbeiten und die Rallye in der TOP10 beenden.

Nun beginnt erneut die Fehlersuche. Bereits in zwei Wochen geht es für Niklas und Mich dann zur Ostalbrallye. Auch hier erwarten wir erneut über 20 Teilnehmer in der F08. Packen wir‘s an.

 

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu „Drei in Folge oder brechen wir den Fluch?

  1. Pingback: Rallye Berichte 2016 - Motorsportclub Dr. Carl Benz Ladenburg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s